Zielländer

Europa-Karte bis 2023

1. Zielländer: alle Länder der EU (außer Deutschland)

  • UK: Praktika in Großbritannien können noch bis 31.5.2023 mit Erasmus gefördert werden (so lange noch Mittel vorhanden sind), erfordern aber ein aufwändiges Visumsverfahren.

2. Weitere Programmländer: Norwegen, Island, Liechtenstein, Nordmazedonien, Serbien, Türkei

Internationale Dimension: Ab 2021 kann im Erasmus-Programm grundsätzlich bis zu 1/5 der Stipendien auch für andere Länder weltweit vergeben werden.

Derzeitiger Stand: Die von uns beantragten EU-Mittel wurden gekürzt, so dass wir derzeit keine Praktika über die Programmländer hinaus fördern. Bitte bewerben Sie sich für Promos über das Auslandsamt Ihrer Hochschule.

3. Partnerländer Westbalkan: Weitere Fördermöglichkeiten bestehen für Albanien, Bosnien und Herzegowina sowie den Kosovo.

 

Zu den länderspezifischen Stipendiensätzen.

EU-Gebiete in Übersee

Praktika in diesen Gebieten können auch gefördert werden:

  • Anguilla (UK)
  • Aruba (NL)
  • Bermuda (UK)
  • Bonaire (NL)
  • British Antarctic Territory (UK)
  • British Virgin Islands (UK)
  • Cayman Islands (UK)
  • Curaçao (NL)
  • Falkland Islands (UK)
  • French Polynesia (FR)
  • French Southern and Antarctic Territories (FR)
  • Greenland (DK)
  • Montserrat (UK)
  • New Caledonia and Dependencies (FR)
  • Pitcairn (UK)
  • Saba (NL)
  • Saint-Barthélemy (FR)
  • Sint Eustatius (NL)
  • Sint Maartin (NL)
  • South Georgia and South Sandwich Islands (UK)
  • Saint Helena, Ascencion Island, Tristan da Cunha (UK)
  • St. Pierre and Miquelon (FR)
  • Turks and Caicos Islands
  • Wallis and Futuna Islands (FR)

Letzte Änderung: 05.11.2021 - Ansprechpartner: Webmaster