Doktoranden

Auch Doktoranden, die an einer Hochschule in Sachsen-Anhalt eingeschrieben sind, können eine Erasmus-Förderung für einen Forschungsaufenthalt im Ausland (Praktikum) erhalten. Dieses Praktikum kann sowohl in Forschungseinrichtungen und Universitäten, aber auch in Unternehmen und anderen Einrichtungen absolviert werden.

Für eingeschriebene Doktoranden gelten die gleichen Förderbedingungen wie für Studierende. Auch sie können noch bis ein Jahr nach Promotionsende (Zeitpunkt der Exmatrikulation) als Absolventen eine Förderung erhalten.

Grundsätzlich gilt: Das Erasmus-Programm geht von 3 Studienzyklen aus (Bachelor, Master, PhD). In jedem dieser Study Cycles  können Sie jeweils bis zu 12 Monate mit Erasmus ins Ausland gehen (also insgesamt maximal 36 Monate). Hierbei sind verschiedene Kombinationen aus Forschungsaufenthalten im Ausland während und nach dem Studium möglich.
Beispiel:

6 Monate Erasmus-Praktikum an einer Forschungseinrichtung während der Promotion, 3 Monate Erasmus-Praktikum nach der Promotion an einer Hochschule, 3 Monate Erasmus-Praktikum nach der Promotion in einem Unternehmen.

Praktikum als eingeschriebener Doktorand:  Verfahren analog zu Studierenden

Praktikum bis 1 Jahr nach Ende der Promotion: Verfahren analog zu Absolventen

Das Erasmus-Stipendium reicht meist nicht für eine Vollfinanzierung des Aufenthaltes aus. Eventuell können Sie durch die aufnehmende Einrichtung Unterstützung erhalten (kostenlose Unterkunft, Praktikumsentgelt etc.). Sie können das Erasmus-Stipendium auch mit anderen Stipendien kombinieren, sofern diese nicht aus einem EU-Topf stammen. Auf diesen Webseiten finden Sie viele Möglichkeiten dafür:

Forschungsförderung (Übersicht der Uni Magdeburg)

Forschungsförderung (Übersicht der Uni Halle)

 

Letzte Änderung: 14.02.2019 - Ansprechpartner: Webmaster